Das Konzept der Wohngruppe Lohbrügge

Das HausDie Wohngruppe gewährleistet, dass die Kinder und Jugendlichen eine bindungssichere und familienersetzende Alltagsstruktur erleben. Seit 1997 existiert die Einrichtung, bis 2011 lebten die BetreuerInnen noch in der Einrichtung. Aus der langjährigen Erfahrung durch die Arbeit in der Lebensgemeinschaft entwickelte sich die Überzeugung, dass der pädagogische Grundgedanke des Bindungsmodells als Basis der pädagogischen Arbeit sinnvoll ist.

Durch einen strukturierten Tagesablauf, verbindliche Rechte und Pflichten, auf deren Einhaltung konsequent geachtet wird, werden den Kindern und Jugendlichen Schutz und Sicherheit vermittelt. Der Auftrag von Erziehung der Kinder und Jugendlichen wird als verlässliches und verbindliches „Sich in Beziehung setzen“ verstanden.

Durch die Betreuung von verschiedenen PädagogInnen entsteht eine Vielfalt von fachlicher Kompetenz, mit der Möglichkeit die nötige Distanz entwickeln zu können und gleichzeitig eine intensive Betreuung zu gewährleisten.

Das stabile Bezugssystem der BetreuerInnen wird durch intensiven Teamaustausch und Supervision ermöglicht.

Der Auftrag der sozialpädagogischen Wohngruppe besteht darin, den Kindern und Jugendlichen während ihres Aufenthaltes in ihrer Entwicklung mit Blick auf die vorhandenen Stärken und Ressourcen zu unterstützen. Gegebenenfalls kehrt das Kind oder der Jugendliche in die Familie zurück oder die PädagogInnen begleiten und fördern den Weg in ein eigenverantwortliches und selbstständiges Leben.

Die Internetpräsenz der Wohngruppe Lohbrügge verwendet Cookies, um die Informationsangebote der Webseite bestmöglich an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Die weitere Nutzung der Webseite wird als Zustimmung zu unseren Cookie-Richtlinien verstanden. Datenschutzbestimmungen